Alle HYDRA Publikationen & Events auf einen Blick. Leseproben gibt (meistens) per Klick auf das Coverbild. Bilder zu den Events gibt’s auf unserem Flickr-Account. Einfach die Auswahl rechts unten anklicken.

phil_cover_800Ab Dezember 2014 erhältlich. Jahrhundertelang hat die Philosophie die Welt nur interpretiert, jetzt geht es darum, sie zu frisieren. Diesen Satz hat Karl Marx zwar nicht ganz so gesagt, aber wenn man sich seine struweligen Haare, seinen zersausten Bart anschaut, dann hätte er ihn wohl besser so gesagt! Unfrisiert und ungepflegt kommen die meisten Philosophen daher, kein Wunder, dass sich niemand mehr für Philosophie interessiert. Aber damit ist jetzt Schluss – dieses Einführungsbuch frisiert die Philosophie nach allen Regeln der Kunst und macht sie damit endlich wieder herzeigbar!

Die unfrisiertesten Philosophen aller Zeiten
136 Seiten
ISBN 978-3-902980-11-3
© HYDRA & Holzbaum Verlag, 2014

 

 

 

 

schwarzbuch_cover_800Ab November 2014 erhältlich: Das Schwarzbuch Farben. Endlich wird die ganze Wahrheit hinter den geheimen und geheimsten Machenschaften der Farben enthüllt. Wir nehmen Farben ja oft ganz unbewusst war, denken uns nichts dabei und sagen uns: „Oh, das ist Grün. Oh, das ist Rot.“ Aber während wir das denken, ist es schon um uns geschehen! Schon haben wir uns „grün“ und „rot“ gefühlt und Dinge getan, Dinge gedacht, die wir gar nicht denken, die wir gar nicht tun wollten. Denn in Wahrheit halten Farben uns alle zum Narren, belügen, betrügen und verarschen uns, wo es nur geht. Höchste Zeit, auf den kastanienbraunen Tisch zu hauen und ungeschminkte Wahrheiten über Farben auszusprechen. Wahrheiten, die sich sonst niemand auszusprechen traut!

Schwarzbuch Farben
112 Seiten (in CMYK)
ISBN 978-3-902980-08-3
© HYDRA & Holzbaum Verlag, 2014
13,76 Euro

 

 

 

cover reiseführer 300Ab Oktober 2013 im Handel: Wien, wie es wirklich scheint. Will man Wien verstehen, muss man die Stadt auch als Verkörperung verklärter Touristenphantasien und vor allem als Marketing Gag verstehen. Denn Wien existiert im Grunde nicht, es ist nur Kulisse. Es ist … ein Schein. Eben diesen präsentiert der weltweit erste satirische Reiseführer über, von und ganz besonders mit Wien. Insgesamt 16 Touren präsentieren Wien aus der Sicht von Voyeuren, Betroffenen, Kleinkriminellen, Fundis, Geeks, Terroristen, Vampiren oder „Woamen“ (und damit sind nicht bloß Frauen gemeint). Außerdem gibt es massig Tipps für unvergessliche Wien-Impressionen.

Wien, wie es wirklich scheint
128 Seiten
ISBN 978-3-9503508-4-5
© HYDRA & Holzbaum Verlag, 2012
13,95 Euro

 

 

 

cover zombie fin 200Seit März 2013 im Handel: Thomas Bernhard kehrt aus seiner Gruft zurück und geht am Graben spazieren. Da trifft er die Auersbergers, ein Zombieehepaar, das ihn zu einem kannibalischen Abendessen einlädt. Und klar geht Bernhard, dieser alte Menschenhasser, hin. Wir können verraten: das wird blutig! Aber auch witzig! Außerdem im Buch: köstliche Zombievariationen von Franz Kafka, Joseph Roth, Arthur Schnitzler, Peter Handke und Johann Nestroy. Hirnamputierter wurde österreichische Literatur nie zuvor präsentiert.

Holzfällen und niedermetzeln
128 Seiten
ISBN 978-3-9503508-1-4
© HYDRA & Holzbaum Verlag, 2012
9,99 Euro

 

 

 

 

Seit August 2012 gibt es „Dieses Buch macht dich fertig“ oder einfach das „Hydra-Wutbuch“, wie wir es liebevoll nennen. Angelehnt an Keri Smiths doch arg harmloses Ausmalbuch für Hosentaschenkreativlinge, haben wir versucht, das definitive Aktivierungsbuch für die Wutbürgerin oder den Möchtegernaufregeprofi zu gestalten.

Dieses Buch macht dich fertig
168 Seiten
ISBN 978-3-9503097-5-1
© HYDRA & Holzbaum Verlag, 2012
9,90 Euro

.

 

 

 

 

Seit  April 2012 im gut sortierten Buchhandel zu kaufen: Die wilden, die erotischen, die gar unernsthaften Abenteuer von Lotte Zusatz-Zahl. Ein Schundroman zum Schenkelklopfen. Oder Teppich klopfen. Und so urteilte die Fachpresse: „Moderner Liebesroman“. „Verarsche“. „Diese arme, arme Lotte“, „Das ist der wahre Mummy-Porn!“, „Sex in the City, Desperate Housewifes und Armin Assinger in grauen Schattierungen …“

6 mit 45
96 Seiten
ISBN 978-3-9503097-3-7
© HYDRA & Holzbaum Verlag, 2012
6,45 Euro

 

 

 

 

Kritik des Schimpfens
Was ewig währt, wird endlich Wut. Verteufelt lange hat es gedauert, bis unsere Wissenschaftspersiflage das Licht der Welt erblicken durfte. Grund dafür waren unter anderem überdressierte Verlage, die stöhnend verlautbarten, dass ein Buch entweder witzig oder ernst sein kann, sich aber keinesfalls beides erlauben darf. Genau. Wo kommen wir denn da hin, wenn wir die Begriffe Satire und Persiflage ernst nehmen? In des Teufels Küche natürlich. Und dort stinkt es nach schwefeligen Pointen. Ab 5. Dezember 2011 ist dieser Schwefel jedenfalls erhältlich.

Kritik des Schimpfens
144 Seiten, A5
© HYDRA & Verlag Der Apfel, 2011
14,80 Euro

 

 

 

Hydra Public Viewing
Wie in alten Zeiten: Grölen, Pfeifen, Saufen! Und wir alle schauen zu. Das Qualifikationsspiel Deutschland vs. Österreich war Grund genug für die Hydra, in Eigenproduktion zum Public Viewing einzuladen. Und den Hydra-Keller in einen Hexenkessel zu verwandeln. Einen ziemlich deutschen Hexenkessel, ganz nebenbei gesagt. Doch beim anschließenden Smashers-Rave standen wieder alle Regler eindeutig zu unseren kaiserlich-königlichen Gunsten!

 

 

 

Hydra BruBru-Tours 2011
Wer Wien sagt, muss BruBru sagen. Die witzigste Stadtführung Wiens ist längst ein etabliertes Markenzeichung der Hydra Corp. Int. Global Cosmic. Mit diesen Herrschaften haben wir allerdings wenig zu tun. Wir machen nur ehrlichen, handgefertigten Humor. Und besuchen hin und wieder eines der vielen Wiener Menschenschaufenster. Oder spazieren durch die unzähligen Wiener Gürtelghettos, um illegalen Streetracern zuzujubeln oder en passant die wahre Streetcredibility zu erlernen.

Die BruBru-Tours fand 2011 zweimal statt (9. 4. 2011, 25. 8. 2011: the legendary ghetto tour). Zukünftige Termine sind erst nach der Rückkehr des Reiseleiters aus New York zu erwarten.

 

 

h9 the advent v2.qxpHydra 9 „Matrattels Adventkalender“
Der wunderschöne Adventkalender unseres Haus- und Hofcartoonisten Matrattel. Dieser Kalender wurde in einer auf 300 Stück limitierten Edition produziert und ist handnummeriert. Es handelt sich um ein exklusives Liebhaberstück, speziell für unsere AbokundInnen. Aber wir sind nicht so. Hydra #9 ist auch online sehr anschaulich, einfach auf das Bild klicken.

Hydra Adventkalender
28 Seiten
Erhältlich nur via hydrazine.at (und das auch nur im November)
299,- Cent

 

 

brubru 200Hydra BruBru-Tours 2010
Sie kennen Wien bislang nur als fade, spießige, griesgrämige Stadt? Sie finden, Humor findet anderswo statt, etwa in Paris, New York oder Tokyo? Nun, sie haben Wien noch nicht von seiner wahren Seite kennen gelernt. Was sie jetzt brauchen, ist eine wirklich gute Stadtführung. Die beste, die derzeit in Wien erhältlich ist, um genau zu sein. Hydra proudly presents: BruBru-Tours: Who city and mankind make love to each other! Lesen Sie alles darüber in unserem bescheidenen kleinen Infoflyer, indem sie auf das Bild des Reiseleiters klicken!

Die BruBru-Tours wurden 2010 dreimal durchgeführt (29. 8.2010, 3.10.2010, 27.11.2010).

 

hydra 7b revolution 2b.qxpHydra Revolution #2
Aller revolutionären Dinge sind Zwei. Mindestens. 2010 gingen die StudentInnenproteste in eine neue Runde, doch so müde der Audimaxismus scheinbar geworden ist, HYDRA spendierte den gefrusteten Akademikern von Morgen trotzdem eine zweite Sonderausgabe.

INHALT: Schlafen im Hörsaal, Karl Starportrait, Uni-Horoskop u. n. g. s. v. m.

UMFANG: 4 Seiten
PREIS: Gratis bzw. als hübsches Blätter-PDF (klickt das Bild an!)

 

 

 

 

 

wrestling 200WienWahlFight 2010
18.9.2010: Wen soll man bloß wählen? Ist Politik nicht längst zur Schlammschlacht verkommen? Drängende Fragen in dringenden Zeiten! Hydra hat die Antwort! Nein, Politik ist keine Schlammschlacht, sondern pures Wrestling! Wer es nicht glaubt, schnappt sich unseren Wrestlingflyer zur Wienwahl 2010. Aber Achtung: Nicht geeignet für Politikverdrusslinge!

UMFANG: 6 Seiten
PREIS: gratis!

PS Wer es wagt, auf das Bild zu klicken, darf sich den Flyer online ansehen.

 

 

 

 

Hydra Coverkrise.qxpHydra 7/8
Ab wie vielen Strichen ist ein Bild ein Kunstwerk? Macht das Internet impotent? Wozu brauche ich Geld? Hat das Leben einen Sinn? Woher kommen eigentlich Lebensratgeber? Und natürlich: Wie werfe ich Zucker ins Weltall? Praktische Fragen, unerhörte Fragen, fragwürdige Fragen … all das bietet der große Hydra-Lebensratgeber.

Wie werfe ich Zucker ins Weltall?
128 Seiten
© HYDRA & Verlag Der Apfel, 2010
6,90 Euro

 

 

 

 

hp springparty1. Vienna Kitty Marathon/Springparty
17. April, Roter Bogen, Gürtel. Inoffizieller Auftakt zum Vienna City Marathon. Tierische Ausdauer war das geheime Stichwort des Abends, erneut ein raumfüllender Erfolg übrigens. Die Sieger des Kitty-Marathons in richtiger Reihenfolge: Schnurli, Pinky, Tiger, Pranky, Fotzy, Hamham, Pudelficker & Sumsi. Not to be missed: DJ Laminat und Djane Miara!

 

 

 

hp aufgemischt 2Hydra @ Aufgmischt & Badensamer Zeitung
17. März. Eine künstlerische Perfomance der … Extraklasse. Hydra performt 50 Wege, ein Satirepackage zu vermarkten aka „Zen oder die Kunst des Fremdschämens“. Speziell für diesen Anlass entstand übrigens eine HYDRA-Sonderausgabe, die Badensamer Zeitung. Hier als DOWNLOAD: badner hydrazeitung

 

 

 

hp vlueVLÜ Hydra
Rechtzeitig zur Fußball-WM 2010 erkennt Hydra die Zeichen der Zeit und gründet einen Fußballklub. Geradezu abartige Begabungen reichen einander die Füße und werden Mitte Juli beim großen Wiener Medienfußballturnier in Vollendung präsentiert (tba).


 

 

hp sportsSports in Shorts

Das erste eigenproduzierte Video des HYDRA-Teams geht online. Directed bei Stefan und Sebastian ist „Sports und Shorts“ eine grandioses Auseinandersetzung mit äh, eben diesem Thema. Eine Presseaussendung zu dem Ding ist bis heute nicht verfügbar. www.facebook.com/video/video.php?v=1175554233217

 

 

hp xmasHAIPAHAIPA!
12. Dezember 2009: Die schlechteste Weihnachtsparty aller Zeiten. Von der Kunst, das Schlechte anzukündigen und am Ende daran zu scheitern. Außerdem: Vielversprechende Performances der HYDRA erblickten das Licht der Welt. Darunter die Boygroupvariation von Matthi & Justus, sowie „Weihnachtsmarx & Engels“

 

 

hp party 2Busen/Turntables
6. November 2009: Releaseparty HYDRA #6 im Roten Bogen, 1080 Wien. Die Party als Satireevent, umgesetzt durch Performances, Irritationen und antikommerzielle Koketterie (der HYDRA-Bierwürfel!). Ein raumfüllender Erfolg war die Folge. Not to be missed: Ein famoses Line-Up: DJ Laminat, DJ Miara & DJ Reese Witherspoon (nein, der hieß doch anders).

 

 

 

hp demoHydra @ Demo
28. Oktober 2009: Anlässlich der StudentInnenprotest (ausgehend vom Audimax der Wiener Universität) produziert HYDRA eine Unterstützungs-Sonderausgabe (”Revolution”), die während der Protestkundgebungen an die Studierenden gratis verteilt wurde.

 

 

 

hydra 7 revolution.qxpHYDRA „Revolution“
Immer am Puls der Zeit. So sind wir nun mal. Danke für die Rosen, wäre aber nicht notwendig.  Anlässlich der großen StudentInnendemo am 28.10.2009 produzierten wir diese kleine Sondernummer als Zeichen unser rücksichtslosen, um nicht zu sagen skrupellosen Unterstützung!

INHALT: Hoch mit den Fäusten (Arge HYDRA präsentiert handfeste Ergebnisse), Krise vorbei, Bin schon weg, fette Eigenwerbung …

UMFANG: 4 Seiten
PREIS: Gratis bzw. als hübsches Blätter-PDF, wenn man das Bild anklickt!

 

 

 

 

 

h6_200HYDRA 6 („Spatzipost“)

Auch das ist Hydra. Sagt das Team zum Chefredakteur: „Schluss mit der Unterdrückung! Wir wollen endlich den Spatzischmäh bis zum Abwinken melken!“ Sagt der Chef: „Seid ihr kindisch!“ Und das war’s dann auch schon. Satire darf alles. Darf Satire alles? Wer sich daran stößt, für den haben wir ein paar ganz kluge Gedanken irgendwo auf unserer Website zu diesem Heft versteckt.

INHALT: Pro & Contra Blumen, die dicksten Elternlügen, deine Kinderstars zum Anfassen, Politix 4 Kidz, Musiker und ihre Mikroständer, die Fotostory vom Ponyhof, Dr. Phil, fette Gedichte und vieles mehr.

UMFANG: 36 Seiten
PREIS: 1,50 Euro (aber man darf sich die „Spatzipost“ auch gratis online anschauen; klickt auf das Bild …)

 


 

hp sale xHydra Sale Events
23. Mai & 14. Juni 2009 im Museumsquartier, 1. Juli 2009 vor der Oper. Die zweite künstlerische Performance der HYDRA im öffentlichen Raum, umgesetzt als dreiteilige Serie. Getarnt als Verkaufsschulung klassischen Zuschnitts entert HYDRA den öffentlichen Raum, um durch die Persiflage eines aus der konkreten Arbeitswelt bekannten Rituals kommerzielle Scheinheiligkeit zu dekonstruieren. Das Setting: Eine Flipchart, ein Vortragender, geschult im klassischen Businesstalk, der Banalitäten von Gestern in Weisheiten von Morgen kleidet und nicht mit Herabwürdigungen der SeminarteilnehmerInnen spart, zwei Tische, Mineralwasserflaschen und ein Dutzend Seminarteilnehmerinnen im Businessoutfit. Fertig ist ein Szenario, das allen Passanten von firmeninternen „Umerziehungsprogrammen“ bestens bekannt ist. Der erste Sale-Event fand als Guerilla-Aktion statt, öffentlicher Raum im Museumsquartier wurde ungefragt beansprucht. Nach einer guten halben Stunde brachte das beherzte Einschreiten der MQ-Securities zusätzliche Aufmerksamkeit. Der zweite Sales-Event fand am selben Ort statt, dieses Mal angemeldet und unter noch regerer Teilnahme des Publikums. Der dritte Sales-Event fand angemeldet als politische Kundgebung unter dem Motto „Wider die neoliberale Hegemonie“ statt. Aufgrund schlechter Wetterbedingungen leider vor nahezu leerem Haus (in diesem Fall der Beginn der Kärntnerstraße neben der Oper).

 

 

 

 

 

RZ_pfade_5HYDRA090326.inddHYDRA 5

Ausgabe No. 5 ist unsere Lifestylenummer. In schickem Hochglanz und mit grandiosem Outfit. Böse Zungen behaupten, manche Käufer hätten diese Ausgabe tatsächlich für ein Lifestylemagazin gehalten, schließlich haben wir am Cover nicht vor uns gewarnt. Tja, wer sich vom schönen Schein blenden lässt …

INHALT: Das definitive Rolf Rüdiger Interview, die große Austrofred Homestory, (endlich mal pessimistische) Megatrends, Promisupertrumpf (Piatniks Watschen für die Society), Alles für den One-Night-Stand, die schicksten Proberäume Österreichs (na gut, das ist übertrieben) und vieles mehr.

UMFANG: 52 Seiten
PREIS: 2,- Euro

 

 

 

 

hp modelBrot und Suppe für die Modewelt
27. Februar 2009: HYDRA-Aktion im Hotel Marriott, 1010 Wien Die erste künstlerische Performance der HYDRA im öffentlichen Raum. Unter dem Titel „Brot & Suppe für die Modewelt“ nimmt HYDRA an der Wahl zur Miss Vienna teil und bietet magersüchtigen Models Brot und Suppe an. Die Aktion wurde durch eine Presseaussendung angekündigt und von den Veranstaltern nach etwa einer halben Stunde untersagt. In Folge wurde die Aktion auf dem Gehsteig vor dem Hotel weitergeführt.

 


hydra_4 print.qxpHYDRA 4 (Leider vergriffen!)

Das Themenheft zur Wirtschaftskrise. HYDRA No. 4 wurde produziert, als wäre Zeitschriftenlayout nie im 21. Jahrhundert angekommen. Die Artikel wurden auf Schreibmaschine getippt, die einzelnen Beiträge eingeklebt, geheftet oder mit Tixo fixiert. Das Resultat spaltete die Leserschaft. Die einen fanden es hässlich wie Sau (ergo cool), die anderen waren einfach nur entsetzt. Wir hatten unseren Spaß.

INHALT: Alles über Vorurteile, Jugendkulturen und die trashigsten Lokale Wiens. Außerdem das Palästinensertuch als Modeverwirrung, wie Deutsche über Wien lästern, die Gebrüder Moped, „Was ist denn bitte ein Nippelspanner?“, Marx zur Wirtschaftskrise und vieles mehr.

UMFANG: 44 Seiten
PREIS: 1,50 Euro

 

 

 

hp medientageHydra @ Medientag
9. Dezember 2008: Das neue Hydra-Team präsentiert sich und die Ausgabe #4 am Tag der Freien Medien, Fluc-Wanne, Wien. Außerdem Releasepartys im Cafe Stadtbahn, 1190 Wien (12. Dezember), im Szenelokal EGON, St. Pölten (19. Dezember) und bei den „FLUFFY USELESS TOYS“ im RHIZ (25. Dezember).

 

 

hydra_3c.qxp HYDRA 3

Juni 2008. Das Themenheft zum Tod der CD (bis heute nicht eingetroffen, übrigens). HYDRA No. 3 ist die Geburtsstunde des neuen HYDRA-Teams und war trotz vieler Schwierigkeiten bei der Produktion ein erstaunlich cooles Werk. Eine Persiflage auf zeitgenössische Musikmagazine ist HYDRA No. 3 nur inhaltlich geworden, für die layouterische Umsetzung fehlte der richtige Mann. Trotzdem ein geiles Heft, das viele Fans gefunden hat.

INHALT: Pro & Contra Krankheit, alles über den Tod der CD (inkl. the great download swindle, die erfolglosesten Speichermedien aller Zeiten und Sören Kierkegaard). Robert Palfrader im Interview, die Gothik-Band Floodland, das RHIZ im Portrait, Alice wünscht der Szene Wien Lebewohl und vieles mehr.

UMFANG: 36 Seiten
PREIS: 1,50 Euro

 

 

h2_200HYDRA 2

Oktober 2007. Ein feines Heft ohne Starallüren. Das erste HYDRA-Team zeigt, was es kann. Tolle Beiträge, unaufdringliches Layout, insgesamt ein eher klassisches Satiremagazin mit ersten Anwandlungen zum Klotzen.

INHALT: Alles über verrohte Jugendliche, Alf Poier im Intimtalk, die Band Kreisky, Serienmördermovies, Bob Dylan und die katholische Kirche, Alice beginnt ihre wunderbare Serie „Menschen aus der zweiten Reihe“, ein Elch auf Reisen und vieles mehr.

UMFANG: 36 Seiten
PREIS: 1,50 Euro


 

 

 

h1_200HYDRA 1 (Leider vergriffen)

Das Debut, erschienen im Mai 2007. Was sagt die Chefredaktion heute dazu? „HYDRA No. 1 war der unbändige Wille, ein Magazin zu machen, ein richtiges, haptisches, und allein dieser Wille zählt doch, oder? Gibt mir jetzt endlich jemand eine Antwort, verdammt?!“

INHALT: Alles über den Weinskandal, Tagebuch eines Modes- Mouse-Addicts, Franz Schubert für Nachahmer, das IZK über Fußball und Popmusik, Gestatten, Herr Hermes, Rampensau, Beginn des 4teiligen Fortsetzungsromans von Fr. Beischl und vieles mehr.

UMFANG: 24 Seiten
PREIS: 9,- Cent

April 2007

Gründung des Satiremagazins „HYDRA“, ursprünglich als Nachfolgeprojekt des mittlerweile eingestellten Online-Fanzines „Germ“ („gelassen erlesen rund um Musik“) des Kulturvereins „Medienmanufaktur Wien“. Zum Video der Präsentation der ersten Ausgabe in der Kunsthalle am Karlsplatz geht’s hier www.youtube.com/watch?v=uNpW2hDQdDc