Warum darf man nicht nasebohren – aber Augenschleim herausholen ist akzeptiert?

Maskentragende Gesichter lenken die Aufmerksamkeit vermehrt auf das menschliche Auge- auch für die Wissenschaft. Die österreichischen Top-Doktoren Dr. Richard und Dr. Roland stellen fest, dass das öffentliche Herausholen von Augenschleim gesellschaftlich weniger verpönt ist, als das Bohren nach Nasensekret. 

 

Warum?

Ist das Auge sozial höher angesehen, als die Nase? Hat es etwas mit der Magie des Horusauges aus dem alten Ägypten zu tun? Liegt es daran, dass die Eingänge der Nase gleichzeitig deren Ausgänge sind, gleichsam eine olfaktorische Kloake? Oder stirdlt man lieber im Grünen und im Blauen und im Braunen, wie Sebastian Kurz?   

Kollektive Scham und Selbstermächtigung

Dr. Richard  räumt ein, dass die Forschung auf diesem Gebiet sehr uneinheitlich ist, hält aber fest, dass die Gesellschaft durch den Mund-Nasen-Schutz an einem Wendepunkt angelangt ist. Bis Anfang 2020 ging die Wissenschaft davon aus, dass die Geste des tiefen Bohrens in der Nase eine Konfrontation mit der kollektiven Schamkultur darstellen würde. Man würde schließlich auch nicht in der Öffentlichkeit im eigenen (oder fremden) After bohren. Liberalere Strömungen in der Augen-Nasen-Forschung plädierten dafür, im selbständigen Bohren in der eigenen Nase einen Meilenstein der Selbstermächtigung des Individuums zu erkennen. Nasen sind mitten im Gesicht aber immer noch nicht in der Mitte der Gesellschaft angekommen.  

 

Bleib dein ökosoziales Gleichgewicht

Da Wissenschaft oft kompliziert ist, tut sich auf diesem Gebiet ein breites Feld populärwissenschaftlicher Deutungen auf. Die Gängigste ist, dass sich die Nase selbst reinigt und in diese Autonomie nicht eingegriffen werden soll. Greift man selbst (oder erlaubt es Nahestehenden) mit dem Finger in die Nase (mRNAsen-Verfahren), wird dieses Gleichgewicht gestört. Dies hat zur Folge, dass sich die Nase zukünftig auf die fingernden Helferlein verlässt und man nie wieder ohne Bohren auskommt. Prof. Martin Sellner von den Q.Anon-ymen Aluholikern mahnt: wenn man einen reinlässt kommen alle! 

 

No Comments

Sorry, the comment form is closed at this time.