Was tun für die IMMUNABWEHR?

 

Tipp 1: Schlaf & Stressreduktion

Die Schulmedizin hat es trotz ihrer Milliarden und spitzen  Nadeln zu nichts gebracht und empfiehlt daher Belangloses wie Schlaf. Schlaf ist eine super Prophylaxe gegen Aerosole aller Art -vorausgesetzt man schläft nicht im Kitzloch oder mit Donald Trump. Und haben nicht schon die Goten geschlafen, und daraufhin die Hunnen abgewehrt?

Leider geht Schlaf nicht auf Kasse. Aber solange Astra Zeneca kein Patent drauf hat, dürfen auch wir Sozialversicherten noch büseln.

 

Fazit: wir fordern staatlich entlohnte Eichhörnchen, die uns Winterschlaf beibringen!

 

Tipp 2: Sunkist Multivitamin

 

 

Sunkist gibt es schon seit 1908, hat also schon viele Seuchen überstanden, selbst ATV Saturday Night Fever. Ein Sunkist enthält beeindruckende 8% Frucht, außerdem Antioxidationsmittel und gleich mehrere Stabilisatoren – Das hält einen nicht nur stabil, sondern schützt auch vor etwaigem unbemerkten Oxidieren. Durch den Strohhalm kommen all die guten Sachen gleich deep throat in den Rachenraum. Dort verpicken sie sich mit Spucke zu Agent Orange, einem wirkungsvollen Mittel der US-Gesundheitsbehörden gegen den viralen Kommunismus.

Fazit: Ein Sunkist ist immerhin so gesund wie 0,032 Banane. Statt Glühwein dieses Jahr einfach mit warmem köstlichen Sunkist besaufen!

 

 

Tipp 3: Brokkoli-Kurkuma- Einlauf

 

Rollen wir das Problem also von hinten auf. Ein Einlauf ist der beste Service für unseren mächtigen Auspuff: den Popsch. Und er macht Spaß, vor allem wenn man den Brokkoli ganz lässt. Man sollte sich jemanden suchen, der bei der nicht unheiklen Prozedur hilft und der schon Schlimmeres gesehen hat. Etwa einen Steuerberater.

Fazit: was für enttäuschte GrünwählerInnen, die seit Wochen nicht mehr gut aufs Klo gehen können.

 

Tipp 4: Kinder

 

(c) SPÖ Wien

Kinder sind bekanntlich fast immun gegen Corona ((c) Dr. Dr. med. Donald Trump, Msc), deswegen empfiehlt sich eine gesunde Ernährung mit mindestens fünf Portionen Kindern pro Tag.

Fazit: Kinder sind teuer, aber leicht herzustellen. Darum fordern wir gemeinsam mit der FPÖ ein Bekenntnis zur Volksernährung: Kinder statt Rinder!

No Comments

Sorry, the comment form is closed at this time.