Kritik des Schimpfens

Hydra präsentiert die „Kritik des Schimpfens“
Die definitive Wissenschaftspersiflage, das Grundlagenwerk zum Thema Insult (= die offizielle Presseaussendung!)

Eine längst fällige wissenschaftliche Studie zum Phänomen Schimpfen oder eine längst fällige Verarschung wissenschaftlicher Verirrungen? Vermutlich standen die Macher des Satireprojekts Hydra vor genau dieser Frage und entschieden sich, beide Fliegen mit einer Klappe zu erschlagen: Die „Kritik des Schimpfens“ ist eine astreine Wissenschaftspersiflage, die ihren Reiz aus der unvermeidlichen Kollision von Sachlichkeit (Wissenschaft) und Unsachlichkeit (Beschimpfungen) bezieht.

Von empirischer Faktenstrenge über hermeneutisch-linguistische Kopfgeburten bis hin zu essayistischen Beiträgen wird jede Form wissenschaftlicher Abgehobenheit durch den Kakao gezogen. Natürlich wird dabei das Forschungsfeld einer Malediktologie behauptet, natürlich treten wissenschaftliche Schulen gegeneinander an und natürlich endet eine wissenschaftliche Kontroverse vor den Augen des Lesers mit Tod durch finalen Insult.

Die „Kritik des Schimpfens“ wird vom Wiener Satireprojekt „Hydra“ herausgegeben und wurde im Vorfeld von mindestens 37 namhaften deutschen und österreichischen Verlagen abgelehnt.

Hydra [Hrsg.] 
Kritik des Schimpfens

140 Seiten, A5
ISBN 978-3-85450-278-4
14,80 Euro

Bestellung hier oder Einkauf u. a. hier:

BÜCHER AM SPITZ
Am Spitz 1, 1210 Wien
Tel. 01-270 15 11 Fax Dw.20
http://www.buecheramspitz.com/

SHOP DER KOMISCHEN KÜNSTE
MuseumsQuartier / quartier21
Museumsplatz 1
1070 Wien
Täglich, auch Sonn- und Feiertage: 11 bis 18 Uhr
http://www.komischekuenste.com/

Fachbuchhandlung des ÖGB
1010 Wien, Rathausstraße 21
http://www.oegbverlag.at/servlet/ContentServer?pagename=V01/Page/Index&n=V01_4.3

PHIL
Gumpendorferstraße 10-12, 1060 Wien
http://www.phil.info/


 

 

No Comments

Sorry, the comment form is closed at this time.