HAHAHAHAHAHAHA, DES ISCH LUSCHTICK!

frog contest 300Der Hydra-Live-Ticker zum Eurovision Song Condescht – Minute für Minute dramatische Entscheidungen auf höchstem künstlerischen Niveau!

20:15 Uhr: Dominic Heinzl fährt mit Nadines Bus durch Düsseldorf. Gemeinam mit der armenischen Delegation (deren Song: „Tschaka Tschaka Boom Boom“ bzw. auf Deutsch: „What is love? Baby, don’t hurt me“). Ein 50-Mann-Bus für 10 Leute. Aha.

20:27 Uhr: Dominic Heinzls Witz kommt nicht an.

20:29 Uhr: Schweiz gewinnt den Songcontest.

20:32 Uhr: Ich bin mir nicht sicher, aber ich glaube, ich habe einen Schwulen gesehen.

20:38 Uhr: Wer ist dieser Bob, von dem alle reden, dass Nadine ihn im Kopf habe?

20:43 Uhr: Hat sich Lena umbügeln lassen und ist jetzt Holländerin oder warum fahren die die ganze Zeit in Amsterdam rum?

20:49 Uhr: Gemeinsam mit Nadine treten auch Anita(?), Thomas Forstner, Alf Poier und Udo Jürgens auf. Unser Backgroundchor in Düssel … dam!

20:59 Uhr: Also mit diesem bunten 20-Sekunden-Spots-Potpourri mit vielen wunderbaren Kaufideen haben sich die Deutschen was einfallen lassen. Meine Hochachtung. Voluto! My favourite!

ES BEGINNT!

21:01 Uhr: Andrea Engelke, Stefan Rapp und Blondchen begrüßen die Zuschauer.

21:06 Uhr: No. 1/Bosnien-Herzegovina: Der „bosnische Wolfgang Ambros“ ist Saisonarbeiter im Marchfeld und trägt seine Gitarre auf der Bühne spazieren.

21:09 Uhr: No. 2/Österreich: Whitney Houston ist wieder clean. Die Reinkarnation versprüht ihr Liebessekret.

21:13 Uhr: No. 3/Niederlande: Mit dem titel „Ganja, Ganja, Ganja, Ganja, Eyeyeyey!“

21:17 Uhr: No. 4/Belgien … hat die Instrumente vergessen.

21:23 Uhr: No. 5/Irgendeinland: Die Gruppe „Twins“. 2 Lindsay Lohans! Also wenns schlimm kommt, dann gleich doppelt!

21:28 Uhr: No. 6/Ukraine: Das Vögelchen und die Windmaschine. So belanglos, dass es nix zu schreiben gibt.

21:31 Uhr: No. 7/Moldawien (Molwanien): Regional, biologisch, saisonal: die Spargelspitzen aus der Republik Smetana.

21:35 Uhr: No. 8/Schweden: Ich sag nichts, ich singe viel, viel lieber! Schlimmer als das kann es nicht werden. Rein optisch: bitte weiterkommen!

21:39 Uhr: No. 9/Tsüpern: Harald Glöööckler mit seinen pompööösen Fickfroscherln. Dazu die verrückte mit dem Morgenstern. Brisante Mischung!

21:45 Uhr: No. 10/Bulgarien: Marie von Roxette meldet sich nach langjähriger Krankheit sichtlich geschwächt zurück.

21:49 Uhr: No. 11 Mazedonien: War grad am Klo. (Hab nicht daneben gepritschelt.)

21:52 Uhr: No. 12  Israel: Dana International. Wie Geschlecht ist das denn!!! Bzw. welches Geschlecht hat sie beim heutigen Auftritt? Auf jeden Fall eine transmusikalische Sängerin!

21: 56 Uhr: No. 13/Slowenien: Mein Opa pflegt zu sagen: So wie de den Mund aufreisst, kannst ihr a Fleischknedl in Mund haun.

22:01 Uhr: No. 14/Rumänien: Ich fürchte, der wird gewinnen. Gewöhnt euch an das Schmalz!

22:05 Uhr: No. 15/Estland: Das Mädchen war grad im Stimmbruch und muss schon singen. Die tanzenden Burschen singen zum glück nicht auch noch.

22:09 Uhr: No. 16/Weißrussland: Klingt wie Lordi, sieht aber dafür ohne eine mehrere kg schwere Verkleidung so aus. Hardcoreporn Halleluvjah!

22:13 Uhr: No. 17/Lettland: Ich bemerke, dass es draußen regnet. Spannend …

22:18 Uhr: No. 18/Dänemark: 4 Ross Anthonys, die in die Steckdose gegriffen haben und dennoch statisch ihre Performance abliefern. Vielleicht reagiere ich nur so empfindlich, weil der Sänger, diese Sau, meine Frisur gestohlen hat und damit unglaublich gut aussieht. Dieses Lied wird gewinnen. Sowohl Text als auch Melodie kann man ab dem ersten Ton/Buchstaben mitsingen.

22:21 Uhr: No. 19/Irrland: Jedward … gleiche Frisur wie die Dänen, aber ein Springinkerl. Die haben den Dänen jegliche Energie ausgesaugt.

DIE QUALIFIZIERTEN   

Für den unrealistischen Fall, dass es irgendwen interessiert, hier die Länder, die am Samstag in der großen Schlacht der Peinlichkeit antreten werden:

Dänemark: Fakeband123 wird ihr Stück XYZ im Finale vortragen

Irland: Mit den Iren kamen alle Hochfrisuren weiter. Noch nie waren die Iren näher an ihrem liebsten Rechtschreibfehlerrrrrr.

Österreich: „Es is so cool. Und luschtig a, dass i do bleibn derf!“

Rumänien: „Ich hab’s gesagt, der Freak kommt weiter!

Estland: Wegen den Esten beginnt der ESC diesen Samstag  schon um 17 Uhr, um 8 müssen die im Bett sein!

Schweden: Der ESC ist eindeutig schawul. Der Song kann es nicht gewesen sein, der diesen Spast ins Finale gebracht hat.

Bosna-Herz: Der Gurkenflieger wird uns wieder Mixed Pickles servieren. Mmmhhh.

Moldawien: Auf in ein gesundes Finale. Aber Vorsicht, beim Austreten stinkt ’s!

Ukraine: ——–

Slowenien: Zum Spargel gereichen wir die Slowenen.

Mahlzeit!

No Comments

Sorry, the comment form is closed at this time.