33 jahre verstopfung …

jemen 300Jemens Präsident Ali Abdullah Saleh ist seit 1978 an der Macht (und weigert sich beharrlich zurückzutreten, aber das nur nebenbei). 33 Jahre an der Spitze des Staates und kein Gedanke daran, das Zepter niederzulegen oder gar den Löffel abzugeben. 33 Jahre krampfhaftes Festhalten am eigenen Stuhl … wie hart muss es da wohl im Gedärm rumoren … Hydra hat die jährlichen Neujahrgrußbotschaften des jemenitischen Staatsoberhaupts minutiös recherchiert um herauszufinden, mit welchen Slogans sich die Macht an die Macht klammert.

1978: Voran mit neuem Elan!

1979: Auch im zweiten Jahr: Saleh steht für Erneuerung!

1980: Auf ein Neues! Wir machen es besser!

1981: Wir machen den Jemen noch lebenswerter!

1982: Fünf Jahre und kein bisschen müde!

1983: Jemen für immer!

1984: Jemen! Jemen! Jemen!

1985: Dem Vorjahrsslogan ist nichts hinzuzufügen!

1986: Was lange währt, hat sich bewährt!

1987: Immer noch stehe ich für Erneuerung und ein besseres Lebensgefühl!

1988: Zehn Jahre Stabilität!

1989: Auch nach dem Fall der Mauer (die uns nie interessiert hat, im Übrigen): Jemen! Jemen! Jemen!

1990: Heuer ist uns nichts eingefallen, aber Ihr könnt es Euch ohnehin nicht aussuchen!

1991: Für eine gute Ernte und für reichlich Nachwuchs!

1992: Liebe Grüße auch von meiner Zweitfrau!

1993: Neujahrsgrußbotschaft wegen Erkältung abgesagt!

1994: Ich mache weiter, ob ihr wollt oder nicht!

1995: Ich lasse mir mein Land nicht krank nörgeln, nur weil ich schon 17 Jahre im Amt bin.

1996: Unzulässige Kritik wird nicht geduldet!

1997: In Allahs Namen! Hört auf zu kritisieren!

1998: Auch heuer werden wir Oppositionelle rücksichtslos inhaftieren, foltern und erschießen. (Nicht in dieser Reihenfolge … zwinker)

1999: Okay, die Grußbotschaften der letzten Jahre waren ein wenig hart, egal. Hauptsache, ich bleibe Jemens Staatsbürger Numero Uno.

2000: Donnerwetter, schon ein neues Jahrtausend. Das habe ich mir immer gewünscht!

2001: Gähn. 24 Jahre und kein bisschen müde. Na gut, ein bisschen schon, aber mein Arsch ist einfach auf diesem Stuhl eingeschlafen, echt, wenn ich noch etwas fühlen würde in den Arschbacken, würde ich aufstehen und gehen.

2002: 2001 war ich meist mürrisch und schlecht gelaunt, aber heuer bin ich wieder staatstragender Laune. Ganz ehrlich!

2003: Ich mache sowieso, was ich will.

2004: Heuer tragen alle Staatsbürger das ganze Jahr über pinkfarbene Röcke! Warum? Weil ich Euer verficktes Staatsoberhaupt bin!

2005: Hat irgendjemand eine Idee, was ich mir für dieses Jahr vornehmen könnte?

2006: Jemen! Jemen! Jemen! (Überraschung. An diesen Spruch hat sich sicher niemand mehr erinnert, oder?) 2006 ist ja so was von 1984 … lol roffl knatter grunz)

2007: Heuer wird eine große Sintflut kommen! Und dann werden uns Aliens überfallen und  Heike Makatsch wird meine nächste Gattin. Haha, nur ein Scherz, wollte nur wissen, ob Ihr mir das auch abkauft.

2008: Das Land muss wieder … ach, Scheiß drauf.

2009: Voriges Jahr habe ich mir einen Flachbildschirm gekauft. Wirklich, ich glaube, alle Einwohner von Jemen sollte sich auch so ein Teil kaufen. Es macht zufriedener, ausgeglichener. Nichts ist leichter zu regieren als ein Land voller Couchpotatoes. Überlegt Euch das mal. Und jetzt ab in Eure Wohnzimmer Ihr Arschgeigen!

2010: So wie die Dinge sind, so sollten sie auch bleiben. Ganz ehrlich.

2011: Diese Idee mit den Scharfschützen, die auf Demonstranten zielen, die finde ich wirklich gelungen. Wollte ich nur pro forma erwähnen. Mich kriegt niemand von meinem Sessel runter. Saleh (das bin ich) for ever!

Wir sind alle mächtig gespannt auf die Ansage im Jahr 2012. Und erlauben uns, diesen Beitrag ganz besonders dem Land Niederösterreich zu widmen.

1 Comment