Flirtstrategien für den Frühling

ad flirttipps 280Frühlingszeit, Prüfungszeit. Sebastian Huber will Hydrant werden. Wir veröffentlichen exklusiv seine ersten beiden Aufnahmetests. Ihr beurteilt, ob Sebastian das Zeug zu einem echten Hydranten hat.

„Du willst ein Frauen und Männer verstehen, oder wenigstens irgendetwas genauso konsequent und endgültig flachlegen wie Thomas Gottschalk ein Gummibärchen? Hydra macht dich heterosexueller als Niki Lauda oder Eva Herrmann!

1. Mach ihr oder ihm Komplimente, die er oder sie nicht erwartet.
„Du gehst sehr leise.“,  „Ich mag es, wenn du sitzt/stehst.“, „Du hast sicher viele Zähne, voll süß.“, „Deine Arme sind leicht.“, „Deine Augen sehen aus wie Murmeln, ich hab als Kind viele Murmelspiele auf der Playstation gespielt.“ Etc.

2. Küsse sie/ihn nach dem ersten Augenkontakt unerwartet und mit viel zu viel Zunge.
Spontanität rules!

3. Kneife sie/ihn in den Po und mach Schweinchengeräusche.
Auf dem Land Aufgewachsenen vermittelt das ein Gefühl von Geborgenheit und Heimat.

4. Lade sie/ihn auf ein Getränk ein, spiel mit deinen Haaren, und lass SIE/IHN bezahlen.
Das macht dich mysteriös, interessant und unwiderstehlich.

5. Brenne vorsichtig mit einer Zigarette ein Loch in ihren/seinen Arm (ca. 3 cm Durchmesser), reiche danach ein Taschentuch für allfällige Tränen.
Mitgefühl zeigen! Kommt auf beiden Seiten des Jordan immer gut an.

6. Presse deine Hände zusammen, bis sie kräftig schwitzen. Nimm dann ihre/seine Hand und drücke sie unangenehm und fest.
Damit zeigst du, dass du mit beiden Beinen im Leben stehst (selbst nach Tipp 10).

7. Vorbereitung ist alles: Nimm ein Rinderherz aus einer Kühltruhe mit in die Bar und zeige es herum.
Warum? Mensch muss heutzutage Herz zeigen können. Man liest es oft, die wenigstens machen es. Obacht: Königsdisziplin!

8. Frag nach allfälligen Lebenszielen und beginne währenddessen unkontrolliert und laut zu Lachen.
Wer würde diese Art von Humor nicht schätzen?

9. Trenne dein Objekt der Begierde von seiner/ihrer Herde. Ist sie mit einer Freundin hier, streichle dieser (egal wie dünn sie ist) den Bauch, lächle charmant und frage: „Na, fürs sechste Monat sieht man jetzt noch nicht soooo viel, oder?“ Ist er mit einem Freund hier, streichle ein wenig weiter unten und lass dir auch dazu einen blöden Spruch einfallen.
Er/sie wird weinend aufs Klo verschwinden. (Allerdings nur in Hollywoodfilmen. In Wien kriegst du eine gescheuert. Egal. Weitermachen.)

10. Für ganz Mutige: Trink zwei Flaschen Wodka (davor 24 Stunden nichts essen) mit drei Schlaftabletten gemischt. Zehn Minuten warten. Danach steigst du auf die Bar, springst mit maximaler Kraft ab, ziehst dabei ein Bein an, streckst das andere durch und versuchst mit gestrecktem Bein so zu landen, dass dein Knöchel dabei glatt durchbricht. Halte dabei stets Blickkontakt. Danach humpelst du zu ihr/ihm und schmeißt eine Lokalrunde.
So zeigst du, dass du mit Extremsituationen umgehen kannst, stets einen kühlen Kopf bewahrst und ein/e lebenslustige/r Typ/istin bist.“

Für sämtliche Tipps übernimmt Hydra keinerlei Verantwortung.

Mehr von Sebastian Huber gibt es hier … http://freikopf.wordpress.com/2011/02/13/natalie-portman-fur-arme-ein-arztbesuch/

No Comments

Sorry, the comment form is closed at this time.