hydra goes lyrik!

chat 260 bGlaubt es oder nicht, HYDRA gibt heuer erstmals ein Lyrikbändchen heraus. Die zarten, empfindsamen Romantiker im Hydra-Team lieben es zu reimen und zu dichten. Da das gemeinsame Oeuvre bereits 2.236 Gedichte umfasst, werden wir wohl nicht drum herum kommen, diese Gedichte exklusiv verlegen zu lassen.

Vorbestellungen auf diesen Gedichtband werden gerne unter office@hydrazine.at entgegen genommen. Hier dreieinhalb erste Kostproben.

Die Postweihnacht

So eine Postweihnacht-
sparty ist ein Fest,
bei dems bestimmt nie kracht,
man fünf g’rad sein lässt.

Man sitzt im Kreis und spricht
von den Verwandten
– man mag sie, naja …  nicht –
und manchmal Bekannten.

Alles war voll der Scheiß
und so heuchlerisch.
Die Suppe war zu heiß,
das Festessen Fisch.

Alle Studis fuhr’n heim,
Oma besuchen,
wo sie bis Sonntag blei’m
und essen: Kuchen.

Überhaupt wurd viel ge-
völlert und -fressen,
sehr teure und bill’ge
Delikatessen.

Kaum ist Weihnachten ‚rum,
flieht man das Idyll,
schaut kurz ein bisserl dumm
und entsorgt den Müll.

Dann heißt’s Partys besuch-
en und wehklagen,
gehüllt in feines Tuch
mit ’nem Reizmagen-

syndrom und Geschichten
über Kitsch und Streit.
Ja, nichts ließ sich schlichten,
alle sind entzweit.

Dabei entsteht viel Hass.
Und wirklich, ich wag’
es ihnen zu sagen, dass
ich Weihnachten mag.

Ja, ich mag das ganz echt,
Herzen und Kerzen,
und gedünsteten Hecht,
Knatsch und die Terzen …
… mein Gott, der Reim ist schlecht?!

Von Max von Zirkowitsch

Die Leiden des jungen Grasser

Gegen Vertuschung, für mehr Licht
für mehr Transparenz im Dickicht.
Wiener Sportklub gegen Lainz
knapper Sieg – 2 zu 1!

Gegen Drogen, für Benzin
gegen Grasser, für (ihn) Strychnin.
gegen Spekulationen, für Kalkül
gegen Rhythmus, für selbstbestimmtes Taktgefühl!

Von Peter Pampfinger

Toni Innauer slight return

Stunk und Zoff,
das liebt Horst Skoff!

Wachs und faule Eier,
Go, go, go, Hermann Maier!

Sexy Girls im heißen Schauer?
Toni Innauer!

Wen wollen wir schänden?
Alte Sportlegenden!

Von Konrad „Sportskanone“ Gregor

1 Comment
  • mazirki

    9. Januar 2011 at 21:12

    Ganz groß! Ganz groß!